Sehr geehrte Centerbesucher/-innen,

lt. der Pressekonferenz wurde von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) wegen der Corona-Pandemie soeben der Katastrophenfall im Freistaat ausgerufen. Der Freistaat wird das öffentliche Leben weiter einschränken.

Die jetzigen Maßnahmen gelten vorerst für 14 Tage:

Ab Dienstag, 17. März 2020 werden alle "Freizeiteinrichtungen" geschlossen: Saunas, Kinos, Clubs, Bars, Discos, Spielhallen, Theater, Museen, Sporthalle, Vereinsheime, Bibliotheken, Tierparks, Jugendhäuser, Fitnessstudios etc. werden geschlossen. Veranstaltungen sind laut Söder bis zum Ende der Osterferien am 19. April 2020 nicht mehr erlaubt. Es gebe zum jetzigen Zeitpunkt keine Ausgangssperre, jeder solle aber selbst überlegen, "ob er rausgeht und welche Kontakte er hat".

Ab Mittwoch, 18. März 2020 werden die Öffnungszeiten von Geschäften und Restaurants eingeschränkt werden. Der Regierungschef kündigte auch an, dass es in Bayern "weitere Einkaufsmöglichkeiten" geben soll - über das bisherige Ladenschlussgesetz hinaus. Er betonte erneut, dass es bei der Lebensmittelversorgung keine Einschränkungen geben werde. Geschäfte für die alltägliche Versorgung dürfen bis 22 Uhr öffnen, zusätzlich auch sonntags von 12 bis 18 Uhr.

weitere Infos
Back to top